SERVICE > Fragen & Antworten (FAQ)

Warum wirkt die Wandheizung, im Vergleich zur Fußbodenheizung, verstärkt als Strahlungsheizung?

Während der kalten Jahreszeit spendet die Wandheizung und -kühlung eine wohlige Strahlungswärme. Im Sommer werden die Räume angenehm temperiert.

Das Prinzip der Strahlungswärme

Flächenheizungen arbeiten mit dem Prinzip der Strahlungswärme: Strahlung überträgt die Wärme durch infrarote Wellen. Treffen die Wellen auf Einrichtungsgegenstände und unbeheizte Flächen, werden sie in Wärme umgewandelt. Feste Elemente im Raum nehmen die Strahlen auf und geben die gewonnene Energie wieder als Wärme an den Raum ab. Der menschliche Körper wird somit „von innen“ erwärmt.

Die Strahlen breiten sich im rechten Winkel zur Fläche aus. Der Mensch steht mit dem Fußboden nur zu einem geringen Prozentsatz der möglichen Hautoberfläche in direktem Strahlungsaustausch. Im Vergleich dazu ist der Strahlungsaustausch mit der Wandheizung höher, weshalb die Wandheizung oft als behaglicher empfunden wird.  

Der menschliche Körper wird durch das Prinzip der Strahlungswärme "von innen" erwärmt. Man fühlt sich schon bei niedrigeren Raumtemperaturen wohl und kann die Temperatur von Haus aus niedriger wählen, als bei Konvektionsheizungen. Das spart Energie und Kosten.

Mehr zum Thema Behaglichkeit: Wann fühlt sich der Mensch behaglich?

Mehr zum Thema: Wandheizung

Mehr zum Thema: Fußbodenheizung

  

<< zurück