SERVICE > Fragen & Antworten (FAQ)

Wie funktioniert eine Flächenheizung/kühlung?

Die Systeme arbeiten mit wohltuender Strahlungsenergie

Mit der Variotherm Wandheizung fühlen Sie sich auch bei niedrigen Vorlauftemperaturen behaglich wohl.
Behaglichkeit am Beispiel einer Wandheizung

Die Strahlung überträgt die Wärme durch elektromagnetische Wellen. Die wichtigste Quelle für die Wärmestrahlung ist die Sonne. Die Strahlen breiten sich im rechten Winkel zur Fläche aus. Treffen die Wellen auf einen festen Körper – auf Einrichtungsgegenstände, auf den Fußboden oder auf einen menschlichen Körper – werden sie in Wärme umgewandelt. Die festen Körper geben die aufgenommene Energie wieder als Wärme an den Raum ab. 

Sie nutzt die gesamte Fläche als Wärmequelle

So wird der Raum gleichmäßig temperiert. Als Wärmeträger wird Wasser durch die Rohre gepumpt. Durch die großflächige Verlegung reicht es aus, das Wasser auf maximal 40 °C zu erwärmen (abhängig von der Außentemperatur). Im Vergleich dazu benötigen konventionelle Heizkörper eine Vorlauftemperatur von bis zu 60 °C. Sie geben aufgrund ihrer geringen Größe die Wärme nur punktuell ab. 

Angenehm kühl durch den Sommer

Die Strahlungsenergie kühlt nicht den Luft, sondern entwärmt den menschlichen Körper auf angenehme und gesunde Weise.

Mit einer Variotherm Flächenheizung für Wand und Decke kann im Sommer auch gekühlt werden: Die Kühlung über die Decke erfolgt ebenfalls durch Strahlungsaustausch. Die kühlen Flächen entziehen dem menschlichen Körper die überschüssige Wärme und die Körpertemperatur reguliert sich dadurch selbst. Die Wand- oder Deckenkühlung schafft ein angenehmes Raumklima, das an den Schatten eines großen Baumes erinnert.

Flächenheizungs- und -kühlsysteme kommen mit sehr niedrigen Vorlauftemperaturen aus. In vielen Fällen wird eine Flächenheizung und -kühlung mit einer Wärmepumpe kombiniert. Das senkt die Energiekosten und schont die Natur. 

 

>>> mehr zur Fußbodenheizung im Trockenbau

>>> mehr zur Fußbodenheizung für Nassestriche

>>> mehr zur Wandheizung/Kühlung im Trockenbau

>>> mehr zur verputzten Wandheizung/Kühlung

>>> mehr zur Deckenkühlung/Heizung im Trockenbau

 

<< zurück