SERVICE > News > Projekt des Monats 01|19 - Binderholz

Natur in Architektur

Binderholz hat seinen Betriebsstandort in Hallein erweitert und den Rohbau aus Holz gebaut.

Projekt des Monats Jänner 2019

Binderholz verwandelt Natur in Architektur: Es entstehen wunderschöne und nachhaltige Einfamilienhäuser, Hotels, Sporthallen und Bürogebäude aus Holz. Als einer der größten Holzbauer in Europa wurde Binderholz der Platz zu eng. Deshalb erweiterten sie ihren Standort in Hallein (Salzburg). 

Fünf riesige Holzelemente wurden für die Außenwände im Werk gefertigt und im Februar 2018 innerhalb weniger Tage aufgestellt. Auch die Innenwände und -decken sind aus dem natürlichen Rohstoff Holz.

Als es um die Entscheidung für das Heiz- und Kühlsystems ging, wollte der Bauherr ein nachhaltiges und energiesparendes Komplettsystem. So fiel die Wahl auf die Variotherm Deckenkühlung und -heizung

Holz sichtbar – Wärme spürbar

Die Auslegung der Heiz- und Kühlsegel für die Decke von Variotherm.

Die Anforderung des Bauherrn: nur 50 % Deckenbelegung – es soll so viel Holz wie möglich sichtbar bleiben. Diesen Wunsch konnten wir ihm nicht ganz erfüllen, da eine 70-prozentige Belegung der Decke mit Modulplatten nötig ist, um die gewünschte Heiz- und Kühlleistung garantieren zu können. Genauer gesagt wurden 400 m² Modulplatten mit einer schallabsorbierende Akustikfunktion montiert, um den Geräuschpegel in den Büroräumen so gering wie möglich zu halten. 

Die Akustikdecke dämpft den Schall und nimmt einen Teil der Geräusche über das Lochmuster und das Akustikvlies in sich auf – sie vermindert die Nachhallzeit im Raum.

Die 38 Deckensegel aus Gipsfaserplatten zum Heizen und Kühlen wurden auf vier Stockwerken installiert. Das bedeutet: pro Geschoss neun bis zehn Felder zu je 6,25 m². Die Zuleitungen für die Heiz- und Kühlkreisverteiler von Variotherm und diese selbst werden unsichtbar in der Unterkonstruktion der Decke geführt. 

Die Planung und Umsetzung der gesamten Installationen werden von HSG Schattauer aus Golling perfekt durchgeführt.

Projekttafel:

Variotherm-Produkt: 400 m² ModulDecke-Akustik

Auftraggeber: Binderholz GmbH, 6263 Fügen

Architekt: Huber-Meixner & Partner ZT GmbH, 5400 Hallein

Installateur: HSG Schattauer, 5440 Golling

Fotos: Binderholz | Variotherm

Fünf riesige Holzelemente für die Außenwände wurdne im Werk gefertigt und vor Ort aufgestellt.
Die Zuleitungen für den Heiz- und Kühlkreisverteiler und dieser selbst werden in der Unterkonstruktion geführt.
Die Unterkonstruktion für die Deckenkühlung/Heizung mit Akustikfunktion.
Montage der Variotherm Akustikdecke mit schallabsorbierender Oberfläche
Die Akustikdecke zum Heizen und Kühlen wurden in den Büroräumen installiert, um den Geräuschpegel zu reduzieren.
Die Unsterkonstruktion für die Dämmung. Es soll so viel Holz wie möglich sichtbar bleiben.