SERVICE > News > Projekt des Monats 11|2020 – Kühlen im KiwiLand

Kühlen im KiwiLand

Erste Variotherm Decke in Neuseeland installiert

Das Wetter in Neuseeland kann unvorhersehbar sein. Einheimische machen gerne Witze darüber, dass man an einem Tag alle vier Jahreszeiten erleben kann. Im Durchschnitt wird auf der alpinen Südinsel in Neuseeland an rund 200 Tagen geheizt. Dennoch können die Sommer sehr heiß werden. Für die Bauherrn ein guter Grund, ihr Haus während dieser Zeit zu kühlen. Doch wenn die Klimaanlage kalte Luft von der Decke bläst und das Gebläse zu hören ist, wird es in den eigenen vier Wänden ungemütlich.

Eine neue Lösung musste her! Also fanden die Bauherren den Weg zu unserem Partner Central Heating New Zealand Ltd. – ein Spezialist für wassergeführte und nachhaltige Flächenheiz- und Kühlsysteme. Das Team rund um Lyall Smith konnte den Bauherrn rasch von der geräuschlosen und zugfreien Deckenkühlung überzeugen. Sie temperiert den Körper im Sommer angenehm und gesund. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Klimaanlage arbeitet die Kühldecke mittels angenehmem Strahlungsaustausch. Kein kaltes Gebläse und keine Staubaufwirbelungen mehr – so kann auch nachts gekühlt werden.

Auf der Unterkonstruktion wurden 7,2 m² ModulPlatten mit bereits integriertem Alu-Mehrschicht-Verbundrohr montiert. Ein Heiz- und Kühlkreisverteiler verbindet die Kühlkreise zu einem Ganzen. 

In den kühlen Monaten wärmt eine Fußbodenheizung das Haus.

Ab jetzt heißt es: Länger im Bett bleiben! Die Bauherren genießen den Blick auf ihren wunderschönen Garten und können nun etwas länger in einem perfekt temperierten Schlafzimmer entspannen. 

Projekttafel:

Variotherm Systeme: 7,2 m² ModulDecke Classic

Energieerzeuger: Luft-Wasser-Wärmepumpe

Fotos: Central Heating New Zealand Ltd.